Leben ist kompliziert II

Du hättest es nicht besser auf den Punkt bringen können. Mit elf gekocht, Bude geputzt und viele sehr erwachsene Dinge getan. Um die Kindheit beraubt. Manchmal bin ich darüber traurig und denke, dass ich diese wenigen unbeschwerten Jahre nicht nur nicht hatte, sondern sie auch nie ersetzt werden können. Viele Jahre war das mein Denken.„Leben ist kompliziert II“ weiterlesen

Mutter-Tochter Tag

Kind und ich haben regelmäßig so Mutter-Tochter-Tage. Also nicht gemeinsam die Tage, sondern einen Tag gemeinsam. Krass cooles Wortspiel, waaa! Also dieser Tag der Tage ist in der Regel (ha ha ha) ein Samstag und beginnt damit, dass ich mich jedes Mal frage, warum ich das tue, denn schließlich hasse ich Shoppen. Und das als„Mutter-Tochter Tag“ weiterlesen

Ein langer Anfang

„Bist du nicht wütend weil deine Mutter dich so oft geschlagen hat?“ Nein, ich bin überhaupt nicht wütend. Ich wünschte sogar es wäre so einfach. Ok, das stimmt eigentlich nicht ganz. Ich bin wütend wegen vieler anderer Dinge, die mich gar nicht so wütend machen sollten, aber nicht deswegen. Vielleicht habe ich Angst auf sie„Ein langer Anfang“ weiterlesen

Die längsten Tage

Lange Zeit hatte ich das Gefühl überhaupt nicht älter zu werden, nicht so zumindest, wie man es sich allgemein vorstellt. Ich würde bloß größer, kräftiger und erhielt mehr Freiheiten. Eigentlich aber wurden nur die Leute um mich herum älter. Meine Tage waren so lang, wie es in der Jugend eben normal ist, auch wenn mir„Die längsten Tage“ weiterlesen

Erster Geschlechtsverkehr Ü30

Weil ich erst sehr spät meine Jungfräulichkeit verloren habe, weit jenseits der Dreißig, wurde Geschlechtsverkehr für mich zu einem völlig anderen Erlebnis, als ich es jemals erwartet hätte. Ich habe den eigenen Körper dabei zuerst als Hindernis erfahren, nicht als Spaßinstrument, obwohl ich eigentlich erwartet hätte, gerade dabei völlig darauf zentriert zu werden, aber erst„Erster Geschlechtsverkehr Ü30“ weiterlesen

Kindheit – Oder die DDR. Part V

Der Unerreichbar-Joghurt Die DDR war mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an vielen Stellen unlogisch. Als wenn Bananen ein Volk bei Laune gehalten hätten. Pfff, was ein Unsinn. Heute mag ich die gelben Dinger gar nicht mehr. Affenfutter. Die dreimal im Jahr damals haben durchaus gereicht. Schließlich hatten wir kulinarisch noch andere Highlights, wie etwa Erstickungsanfall„Kindheit – Oder die DDR. Part V“ weiterlesen

Kindheit – Oder die DDR Part IV. – Ominöse Feiertage

Da stand ich nun im Flur der Neubaubude. Fertig zum Aufbruch und aus der Retrospektive würde ich sagen, dass ich um die sieben bis neun Jahre alt war. Wer konnte das rückblickend schon so genau sagen. Richtig, ich nicht und ihr auch nicht, da ihr nicht dabei wart. Gut. Irgendwie erinnere ich mich an viel„Kindheit – Oder die DDR Part IV. – Ominöse Feiertage“ weiterlesen

Kuckucksei

Manchmal überschneiden sich Leben, weil man miteinander verwandt ist, die so gar nicht zusammenpassen. Vielleicht ist man das Kind solcher Menschen, oder ist füreinander Brüder und Schwestern. Dann hat man das ganze Leben bereits neben der Spur begonnen. Weil man in etwas hineingeboren wurde das einem immer das Gefühl gibt am falschen Ort zu sein.„Kuckucksei“ weiterlesen