Mr. Wackelauge und Mrs. Sexerzwingerin Part IX

Sie sah ihn gefühlte Lichtjahre an und er schien die ganze Zeit auf sie einzureden, was ihr erdnussgroßes Gehirn jedoch nicht adäquat verarbeiten konnte. Kurzum, sie hörte nix. Sie strahlte ihn die ganze Zeit an und überlegte, warum er diesen Monolog nicht endlich beendete. Was um Himmels Willen konnte denn jetzt so wichtig sein? Ganz Frau gab sie sich ihren Träumen hin.
 
Küssen wäre schön …

Sex auf diesem Tisch wäre noch besser, grinsten Teufelchen und Nadine dreckig.
Ihr Gehirn funktionierte also noch. Zwar im tranceähnlichen Zustand, dennoch irgendwie Frau ihrer Sinne, schossen ihre Hände hervor und sie packte ihn am Hemdkragen, um ihn zu sich zu ziehen.

Das! War mehr als überfällig.

»Schhhht … «, hauchte Nadine nur noch an seinen Lippen, dann verschmolzen ihre warmen, weichen Lippen mit seinen. Forsch drängte ihre Zungenspitze in seine Feuchte, tauchte ein und kostete voller Leidenschaft von dem Mann, der jetzt eigentlich auf diesem Tisch über ihr liegen und in ihr stecken sollte. Meine Güte schmeckte Mr. Wackelauge fantastisch. Nach so viel mehr, nach so viel Küchentisch und anderen schmutzigen Möglichkeiten, welche Erwachsene tun durften, weil sie eben erwachsen waren.

Was ein Vorteil, dachte sie. Gerade als die Erdnuss in die weiteren Vorteile des Erwachsenseins vordringen wollte, hörte sie:
»Die Flasche Château Vieux Coutelin, Madame«, diese wenigen Worte, so exakt und absolut richtig ausgesprochen, erinnerten die Erdnuss daran, dass sie gerade im Restaurant saß und auf ein sage und schreibe Riesen Steak wartete. Sie riss sich vom küssendem Küchentisch los und bejubelte den Kellner enthusiastisch.
»Hör mal, Mr. Wackelauge, wie gut der Pinguin das aussprechen kann«, artikulierte sie träumerisch, während sie ihn ansah, als wäre sie zwölf. Voller Anerkennung. Er sprachs so würdevoll aus. So, als könnte er das bei allen Weinen dieser Welt.

»Danke«, kam grinsend von ihrer Begleitung, was Nadine echt irritierte. Konnte es mal jemand vernünftig aussprechen – auch wieder kein Grund ne Rakete zu zünden. Verstehe einer die Männer. Sie verkostete diesen fantastischen Rotwein und befand ihn völlig souverän für gut.

»Ich kann nicht mehr, du machst mich fertig«, hörte sie von ihm, als sich der Pinguin entfernte und beide dieses riesige Rotweinglas anhoben.
»Nicht unbedingt der originellste Toast zum Anstoßen«, witzelte Nadine und setzte dann völlig ernst hinterher:

»Warte mal ab, wenn Mrs. Sexerzwingerin mit dir fertig ist«, zwinkerte sie ihm zu und ließ beide Gläser erklingen.
»So, so … Woher nimmst du eigentlich die Gewissheit, dass du führen darfst«, kam scharf, irgendwie mit ner Nuance Dominanz bei ihr an, was sich sofort auf ihren String und im hüpfendem Herz bemerkbar machte. Ja, dachte sie, woher nahm sie eigentlich diese Gewissheit?

Sie schielte zum Engelchen … das blinzelte als hätte es was Türrahmen ähnliches im Auge. Sie blickte zum Teufelchen, es spielte sich an den Füßen.

Ganz. Großes. Kino!

Sie nahm einen großen Schluck Rotwein, kickte ihren Schuh unter den Tisch und ihre Zehenspitzen arbeiteten sich an seinem Bein nach oben. An seinem Geschlecht angekommen, stellte sie folgendes fest …

Er war in Sekunden knüppelhart. – rrrooaaaarrrrrrrrrrr

Sie wurde rot, obwohl sie nicht hart war. – wieder peinlich, was solls.

Wer jagte denn nun wen in diesem Augenblick? – die gesellschaftsrelevante Frage muss noch geklärt werden, wir überbrücken mit Musik …

Gerade jetzt, wo es so spannend wurde, verließ sie ein wenig der Mut. – Nicht doch!

Für niemanden sah es so aus, als wenn ihr der Mut fehlte. – Verdammt!

Wo waren denn Engelchen und Teufelchen, wenn Frau sie dringend brauchte? – irgendwer schüttelt den Kopf

Gut, musste sie also selber regeln … In genau dem Augenblick, als der Pinguin gefühlte 1,6 kg zartes, nein butterweiches, am Rand karamellisiertes Rindersteak brachte, sah sie Mr. Wackelauge an, und …

»Wir werden um die Führung kämpfen. In meinem Bett! Und jedem seine Waffen.«

Veröffentlicht von Vielverwinkelte

Lyrik berührt Moderne.

4 Kommentare zu „Mr. Wackelauge und Mrs. Sexerzwingerin Part IX

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: