Erotische Problembeziehung statt netter Kerl

Ok, sie ist also mit einem richtig netten Kerl zusammen. Er liebt sie und behandelt sie mit Respekt, und sie weiß, dass er alles für sie tun würde. Aber ihre Leben driften langsam auseinander, wie das manchmal so ist, wenn die Umstände einfach nicht passen. Dann findet sie einen Job in einer anderen Stadt und macht Schluss, weil sie weiß, dass er ihr nicht folgen kann. Nach ihm lernt sie dann ein absolutes Arschloch kennen, mit dem sie aber gleichzeitig den Sex ihres Lebens hat. Es ist ne Liebe/Hass Beziehung und sie streiten sich dauernd, weil er ständig die selbe Scheiße anstellt, für die er sich dann wieder entschuldigt und schwört sich endlich zu bessern. Am Ende landen sie dann wieder im Bett, und habe ich schon erwähnt, dass der Sex verdammt gut ist? Irgendwann tritt dann wieder der Typ von damals in ihr Leben, dieser echt anständige Kerl, der jetzt auch hier lebt, und der sie immer auf Händen getragen hat. Sie treffen sich und irgendwie schlafen sie am Ende miteinander, obwohl sie ja jetzt mit einem anderen zusammen ist, aber der behandelt sie eben nicht gut, und irgendwie ist es auch ein Mitleids und gleichzeitig ein Vergangenheitsfick. Also macht sie mit diesem Dreckschwein Schluss und kommt wieder mit dem echt netten Kerl zusammen. Das Dreckschwein aber lässt einfach nicht los, weil er zwar ein Arschloch aber trotzdem aufrichtig in sie verliebt ist, und er verprügelt ihren neuen/alten Kerl so heftig, dass er kaum noch laufen kann. Jetzt sitzt sie neben ihm im Krankenhaus und hält sein Händchen, während sie sich dafür entschuldigt, dass ihr nach ihm Ex immer schon so drauf war, aber es gar nicht so meint, und sie weiß ja auch nicht, was mit ihm nicht stimmt. Und sie küssen sich ganz sanft, und als sie geht sagt sie ihm, dass er jetzt unbedingt etwas Ruhe braucht. Irgendwann kriegt er dann einen Anruf, ihre Nummer steht auf dem Display und er hebt ab. Sie sagt ihm, dass sie Schluss macht, schon wieder, also das sagt sie nicht so, aber es ist das was sie tut, weil sie den anderen, das Arschloch jetzt liebt und sie liebt ihn immer noch, und sie weiß ja auch nicht was sie fühlt, und das Ganze täte ihr echt leid, und der nette Kerl versteht die Welt nicht mehr. In der selben Nacht fickt sie dann das Dreckschwein wie sie noch nie gefickt wurde, und sie hat einen Orgasmus nach dem anderen, und sie beißt ihm in Ekstase ins Ohr, während sein riesiger Penis gefühlt bis unter ihren Bauchnabel gleitet, und sie ruft seinen Namen so laut, dass die Nachbarn den Fernseher lauter drehen müssen. Sie weiß das nicht, aber sie hat sich für das Arschloch entschieden, weil er ihr Leben aufregender macht. Außerdem hat sie das Gefühl selbst nicht so ein guter Mensch zu sein, und der andere hat sie immer wie ein Prinzessin behandelt, aber jetzt kann sie endlich sie selbst sein. Sie streiten sich dauernd und sie muss nicht mehr verstecken, wie kaputt sie eigentlich selbst ist, und sich auch nicht mehr belügen, dass Sex auch nicht alles wäre, weil der vorher nicht ganz so prickelnd war, aber jetzt lebt sie diese ganze Leidenschaft, die sie immer wollte. Und weil er nicht so ein guter Mensch ist, hat sie das Gefühl ein umso besserer Mensch zu sein. Und dafür liebt sie ihn noch mehr, weil er als Arschlochihre Freikarte ist, die Gute in ihrer Beziehung zu bleiben. Er wird weiterhin immer die selbe Scheiße anstellen, und sie wird ihm verzeihen, und sie werden wieder im Bett landen. Weil es besser ist mit einem Typen zusammen zu sein, der sie nicht immer korrekt behandelt, aber dafür einen Orgasmus nach dem anderen verschafft, und sie spürt diese ganze Leidenschaft, weil sie sich immer wieder anziehen, egal was er auch wieder angestellt hat. Und sie lebt lieber in dieser endlosen Schleifen ihres Versuchs ihn zu reparieren, aber eigentlich ist sie heimlich froh, dass er genau dieses Schwein bleibt, der ihr genau dieses Leben schenkt. Der Andere hätte ihr das so niemals geben können. Weil er lieb und nett aber ein Muttersöhnchen ist, und es ihr lieber ist, dass sie jetzt einen echten Kerl hat, an dem sie sich festhalten kann, und der sie einfach ein Stück nach vorn durch das Leben fickt, wenn mal wieder irgendwas schief geht. Weil das keine langweilige Geschwisterliebe ist, sondern genau diese erotische Problembeziehung die sie immer gebraucht hat. Und sie muss es sich nicht eingestehen, weil er sie immer wieder überwältigt und sie alles auf ihn schieben kann, weil er genug falsches tut, damit sie nichts falsches machen muss. Und er liebt sie und sie liebt ihn, und zusammen sind sie schlechte Menschen bis ans Ende ihrer Tage, die den gemeinsamen Sex ihres Lebens haben. Weil manche Menschen eben so sind und Langeweile ist schlimmer als jede Hölle.

Ein Kommentar zu “Erotische Problembeziehung statt netter Kerl

  1. Dein Text hat sehr viel Wahres. Viele Frauen finden einen guten Mann. Erziehen ihn und biegen ihn, bis er alles so macht, wie sie es will, um ihn dann in die Hölle des Alleinseins zu schicken, obwohl er sie aufrichtig liebt! Und dann? Suchen sie sich so ein Arschloch. Den Rebellen. Der Aufregende! Was eine beschissene Ironie.

    Liebe Männer! Bleibt wie ihr seid. Lasst euch bitte nicht dressieren.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: