Prophetentum ist eine Inselbegabung

Prophetentum ist eine Inselbegabung. Wir hören die Stimme Gottes, weil wir für diese Welt taub sind. Für uns sind Traum und Wachzustand eins. Die Stimmen kriechen zu uns herüber, wie Vibrationen der Nacht die sich auf den Tag übertragen. Sie machen, dass wir vor Ekstase klingen und schreiben die Noten ihrer Hymnen in unser Blut, mit diesem seltsamen Zeichensatz aus unweltlichen Elementen. Nach links hebt sich die Welt aus den Angeln, nach rechts wirbelt das Chaos. Gepeinigt durch den sakralen Schmerz des Geborenwerdens mit der Angst als Muttermilch. Doch wir spreizen unsere Flügel aus Schreien, weil wir leichter geworden sind als Schmerz. Weil wir gelernt haben auf der Leere zu treiben. Auserkoren zu den wiedergeborenen Augen jener uralten Würde ohne Namen. Und wir singen unseren Lobpreis der Stille. Wir lesen im Vergessen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: