Was sein kann und sein soll

Es gibt Dinge die man sieht, von denen weite und lose Teile aus der Wirklichkeit herausragen, die sich endlos durch unser Inneres ziehen. Dinge über die es sich nur an den Spitzen und Enden sprechen lässt. Dinge aus dummer Liebe, die aus Vernunft verboten sind, sobald man zu weit darüber spricht. Aber Schreiben kann eine laute Form des Schweigens sein, die einen Platz dafür kennt. Weil man dafür die Welt nicht teilen muss, in das was sein kann und bitte sein soll. Weil es ein Niemalsland ist, wo wir in uns selbst gerückt wohnen, neben Verrücktheiten und Träumen. Wir brauchen alle ein größeres Vielleicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: