Wahrnehmung

Die Menschen sehen dich nicht. Ihr Blick gleitet nur über deine äußeren Moleküle hinweg. Die Wahrnehmung für etwas anderes als uns selbst, ist wie der Wind, dessen Strömung sich teilt um um ein Hindernis herum zu fließen und sich dahinter wieder zu schließen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: